Ausbildung Altenpflege

Welche Zugangsvoraussetzung und Möglichkeiten gibt es?

Sekundarabschluss I – Realschule
oder
Sekundarabschluss I – Hauptschule – (erweiterter Hauptschulabschluss)
oder
Hauptschulabschluss mit abgeschlossener 2jähriger Berufsausbildung
oder
die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Altenpflegehelfer/in“ bzw. „Krankenpflegehelfer/in “

Wünschenswert ist ein 4-6 wöchiges Praktikum im Bereich der Pflege.

Welche Fähigkeiten sollte ich noch besitzen?

  • ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit alten und pflegebedürftigen Menschen
  • körperliche und seelische Gesundheit
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Eigeninitiative

Ansprechpartner für die Ausbildung ist die fachliche Leitung Herr Rasch
Telefon: 04286 9267911
E-Mail: a.rasch@oks.de

Wie läuft die Ausbildung ab und was lerne ich in dieser Zeit?

Die Ausbildung gliedert sich in Theorie­vermittlung durch Unter­richt und prak­ti­sches Lernen im Aus­bildungs­betrieb. Der Unter­richt findet in Schul­blöcken von meh­re­ren Wochen pro Aus­bild­ungs­jahr im Schul­zen­trum Gyhum statt. Außer­halb dieser Schul­blöcke ar­bei­ten Sie in einer von Ihnen aus­ge­wähl­ten Pflege­ein­rich­tung um die er­wor­benen theo­re­ti­schen Kennt­nisse zu ver­tiefen.

Ablauf der Ausbildung und Lerninhalte.pdf

Was macht die Berufsfachschule Altenpflege Gyhum besonders?

  • Einen „Blick über den Tellerrand“: Wir führen schulübergreifende Projekte mit den Berufsfachschulen Ergo- und Physiotherapie durch
  • Ein überschaubares Umfeld: Wir sind – verglichen mit staatlichen Berufsschulen – eine kleine private Schule
  • Eine überdurchschnittlich intensive Betreuung in Theorie und Praxis
    zum Beispiel finden während der Schulblöcke regelmäßig „Tutorien“ statt. In den Tutorien steht Ihnen außerhalb des regulären Unterrichts eine Lehrkraft für Fragen bezüglich der Lehrinhalte zur Verfügung und nimmt sich Zeit für Erklärungen und Wiederholung

Wer kümmert sich während der praktischen Einsätze um mich?

Durch die Betriebe: Kollegen und Praxisanleiter vor Ort
Durch unsere Schule: Ihre Kursleitung besucht Sie regelmäßig und steht Ihnen
jederzeit telefonisch bei Fragen und Problemen zur Verfügung

Betreuung während der praktischen Einsätze.pdf

Wie suche ich mir meinen praktischen Ausbildungsplatz?

Bewerben Sie sich bitte schrift­lich bei einem unserer Kooperations­part­ner. Zur Lis­te die­ser Koopera­tions­partner kli­cken Sie hier. Gerne ar­bei­ten wir auch mit am­bu­lan­ten und sta­tio­nä­ren Dien­sten zu­sammen, die dort noch nicht auf­ge­führt sind oder unter­stüt­zen Sie bei der Suche nach einem ge­eig­ne­ten Aus­bil­dungs­betrieb.

Wie finanziere ich die Ausbildung?

  • Sie haben das gesetzliche Recht auf eine Ausbildungsvergütung durch die Praxisbetriebe, welche sich in ihrer Höhe an dem Krankenpflegetarif anlehnt.
  • Förderung durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenters ist bei uns möglich (Wir sind zertifiziert durch CertEuropa GmbH)
  • Förderung durch die Agentur für Arbeit im Programm „WeGebAU“

Bei Fragen oder Unsicherheiten geben wir oder die Agentur für Arbeit gerne genauere Auskunft.

Die monatlichen Schulkosten vom 160 Euro werden – nach bestandener Probezeit – vom Land Niedersachsen rückwirkend erstattet und für die restliche Ausbildung übernommen. Über einige geringe Zusatzkosten (z.B. Erste-Hilfe-Kurs, Impfungen, Fachbücher) informieren wir Sie gerne.

Wann beginnt die Ausbildung?

Im August eines jeden Jahres, teilweise ist es auch nach diesem Termin noch möglich in die Ausbildung einzusteigen: Informieren Sie sich gerne telefonisch bei Herrn Rasch unter 04286 9267911 oder per Mail an a.rasch@oks.de.

Welchen Abschluss erreiche ich durch die Ausbildung?

  • Abschluss als staatlich anerkannte/r examinierte/n Altenpfleger/in
  • Anders als in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung wird mit dem Abschluss der Altenpflegeausbildung zusätzlich der erweiterte Sekundarstufe I- Abschluss erreicht.

Wie bewerbe ich mich?

Bitte schicken Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zwei Passfotos mit Namen
  • Schulabschlusszeugnis
  • geeignete Nachweise zu bisherigen Berufstätigkeiten

Wir freuen uns jederzeit über Ihre Bewerbung an Schulzentrum Gyhum Hesedorfer Bahnhofstr. 6 27404 Gyhum
Oder an: info@schulzentrum-gyhum.de