Ausbildung Physiotherapie

Aufnahmevoraussetzungen

  • der Realschulabschluss,
  • oder eine gleichwertige Ausbildung
  • oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert,
  • oder eine nach Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer
  • das Schwimmabzeichen in Bronze

Wünschenswert ist ein 4-6 wöchiges Praktikum im Bereich der Pflege oder der Physiotherapie.

Ansprechpartnerin für die Ausbildung ist die fachliche Leitung Frau Sarah Hastedt

Telefon: 04286 9267921
E-Mail: s.hastedt@oks.de

Ziele der physiotherapeutischen Ausbildung:

Die Schüler und die Schülerinnen sollen während der Ausbildung zum Physiotherapeuten zu einem Experten in Bewegung ausgebildet werden. Das Ziel soll es sein, dass die Schüler in die Lage versetzt werden im Bereich des therapeutischen Arbeitens, z.B. in der Rehabilitation und in der Prävention Kompetenzen erwerben, die es ihnen erlauben Patienten individuell zu fördern und zu unterstützen. Den Schülern soll vermittelt werden, dass die Physiotherapie, ausgehend vom betroffenen Patienten, immer ein interdisziplinäres Arbeitsfeld ist.

Ein zentrales Element der Ausbildung ist die Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen, das sich an den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. Ergänzend ist in der Ausbildung ein Schwerpunkt der Ausbau von Schlüsselqualifikation im Bereich der sozialen und der personalen Kompetenzen sein, die besonders für den Kontakt und die Therapie mit dem Patienten von Bedeutung sind.

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung umfasst 2900 Unterrichtsstunden in Theorie und 1600 Unterrichtsstunden in Praxis. Die aktuelle Planung sieht 4 Praktika von mindestens je 10 Wochen Dauer vor. Die Praktika werden durch die Physiotherapieschule organisiert. Die Einsätze finden in folgenden Fachbereichen statt:

  • Chirurgie/Traumatologie
  • Orthopädie
  • Innere Medizin
  • Palliative Medizin
  • Gynäkologie/Urologie
  • Pädiatrie
  • Neurologie/Psychiatrie
  • Geriatrische und neurologische Frührehabilitation

Im ersten Ausbildungsjahr werden im Unterricht die Grundlagen für den ersten praktischen Einsatz in einer Klinik gelegt. In der Schule lernen die Schüler theoretisches Wissen zunächst in Partnerübungen in die Praxis umzusetzen.

Das erste Blockpraktikum beginnt gegen Ende des 2. Semesters und wird von allen Beteiligten Lehrkräften und vor Ort anwesenden Anleitern betreut.

Im weiteren Ausbildungsverlauf wechseln sich Phasen von Ausbildung im Schulzentrum Gyhum mit weiteren Praktika in Kliniken ab.

Schulgeld und Finanzierung

Zum Schuljahr 2019/2020 wird das Schulgeld für unsere Ausbildungen zum/zur Physiotherapeuten/-in und Ergotherapeuten/-in abgeschafft. Über einige geringe Zusatzkosten (z.B. Erste-Hilfe-Kurs, Impfungen, Unterrichtsmaterialien) informieren wir Sie gerne.

Beginn der Ausbildung

Im Oktober eines jeden Jahres, teilweise ist es auch nach diesem Termin noch möglich in die Ausbildung einzusteigen: Informieren Sie sich gerne telefonisch bei Frau Hastedt unter 04286 9267921 oder per Mail an s.hastedt@oks.de.

Abschluss und Karrieremöglichkeiten

Die Ausbildung endet mit einem staatlich anerkannten Zertifikat und einem Abschlusszeugnis.
Die Möglichkeit für die Aufnahme eines ausbildungsbegleitenden Studiums ist in Planung.

Bewerbung

Bitte schicken Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Ein Passfoto mit Namen
  • Schulabschlusszeugnis
  • geeignete Nachweise zu bisherigen Berufstätigkeiten

Wir freuen uns jederzeit über Ihre Bewerbung!